• Wundervollmomente

Musikideen für die freie Trauung

Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Musik und der Frage, welche Lieder sich für eine Trauung besonders gut eignen. Je nachdem wo ihr heiratet und welche Art der Zeremonie Ihr auswählt, gibt es verschiedene Möglichkeiten Musikbeiträge zu integrieren. In der Regel werden bei einer Trauung zwischen 2 und 4 Musikstücke gespielt. Bei einer standesamtlichen Trauung sind es meistens nur vereinzelte Songs, während man bei einer freien Trauung unendliche Möglichkeiten hat. Bei einer kirchlichen Zeremonie ist heutzutage eine Mischung aus religiösen Liedern und modernen Stücken sehr üblich, allerdings immer abhängig von Pastor und Gemeinde.

Wir möchten Euch ein paar Ideen mit auf den Weg geben, an welchen Stellen der Zeremonie sich ein Musikstück einbauen lässt und haben dazu gleich ein paar Vorschläge parat. Abschließend haben wir noch einige kleine Tipps, die Euch hoffentlich bei der Auswahl Eurer Traumusik unterstützen.






Einzug der Braut


Einer der unvergesslichsten Momente einer jeden Trauung ist der Einzug der Braut oder des Brautpaares, zu Beginn der Zeremonie. Bei der Musikauswahl könnt Ihr kreativ sein – wählt ein Lied, welches Euch etwas bedeutet. Das Lied sollte nicht zu emotional sein, da der Einzug an sich oftmals bereits große Gefühle auslöst. Hier eignen sich klassische Musikstücke oder auch instrumentale Interpretationen moderner Songs besonders gut. Filmreif und wahrscheinlich auch am bekanntesten ist hier wohl der „Hochzeitsmarsch“ von Mendelssohn.


Klassisch:

Johann Pachelbel “Canon in D-Dur”

Antonio Vivaldi „Vier Jahreszeiten, Frühling“

Johann Sebastian Bach “Cello Suite No. 1”

Georg Friedrich Händel „Der Messias, Hallelujah-Chor“

Franz Schubert „Ave Maria“


Modern:

Adele “Make you feel my love”

Westlife “You raise me up”

Ed Sheeran “Perfect”

Bruno Mars “The way you are”

Elvis Costello “She”

Xavier Naidoo “Ich kenne nichts”



Lieder während der Zeremonie


Nach dem Einzug und der Begrüßung des Brautpaares folgt häufig eine Lesung oder Predigt in der Kirche oder ein Textvortrag bzw. Wortbeiträge von Freunden und Bekannten bei einer freien Zeremonie. Um nach einem längeren Redeanteil die Stimmung zu lockern und allen Anwesenden die Anspannung etwas zu nehmen, ist die Integration eines Musikstückes eine gute Wahl. Toll verbinden lässt sich ein Musikstück auch mit einer "symbolischen Handlung" oder einem Trauritual. So könnt ihr diesen feierlichen und andächtigen Moment auch musikalisch perfekt untermalen.


Es könnte ein Lied sein, das Euch durch das gemeinsame Eheleben begleiten soll oder ein Song, der für Eure Beziehung steht.


Elton John „Your song“

Ellie Goulding „Love me like you do”

Joe Cocker “You are so beautiful”

Lifehouse „You and me“

Revolverheld „Ich lass für dich das Licht an“

Sportfreunde Stille „Ein Kompliment“ oder „Lass mich nie mehr los“

Udo Lindenberg „Bis ans Ende der Welt“



Bei einer freien Trauung folgt dann in der Regel die Traurede, also das Herzstück der Zeremonie. Zur Einstimmung auf den Höhepunkt, das eigentliche Ja-Wort, kann man nach der Rede ein weiteres Musikstück einbauen, dieses darf ruhig gefühlvoll sein und das Herz berühren.


John Legend “All of me”

Ed Sheeran „One“

Peter Gabriel „Book of love”

Emily Hackett “Take my hand”

Christina Perri „A thousand years”

Silbermond „Ja“ oder „Das Beste“

Philipp Poisel „Liebe meines Lebens“ oder als Cover von Jana Katherina

Michael Buble „Everything“

Tom Odell “Grow old with me”

Katy Perry “Unconditionally”, schön auch in der Cover Version

Bright Eyes “First day of my life”

Etta James “Oh happy day”

Gregor Meyle „Dir gehört mein Herz“

Jonathan Zelter “Ein Teil von meinem Herzen” oder als Cover von Fannie Wilkens




Auszug des Paares und der Gäste


Der Auszug des Brautpaares schließt die Trauung ab und stimmt Euch und Eure Gäste auf den Rest des Tages ein. Bei der Musikauswahl empfehlen wir auf ein fröhliches und kraftvolles Lied zu setzten, um Eure Gäste gleich in eine lockere Feierstimmung zu bringen.



Bruno Mars „Marry you“

Florence and the Machine “You’ve got the love”

Stevie Wonder “You are the sunshine of my life”

The Beatles “All you need is love”

Texas “Inner smile”

Clean Bandit & Jess Glynne “Rather be”

Mia “Tanz der Moleküle”


Für alle Experimentierfreudigen oder jene die es ausgefallen mögen, hier noch einige weitere Vorschläge:

Jan Delay „Für immer und dich“

Deichkind „Porzellan und Elefanten“

Alexander Marcus „Soldaten der Liebe“

Charli XCX „Boom clap“



Abschließend noch einige Tipps für die perfekte Liederauswahl:


  • Hört auf Euren Bauch und wählt Lieder aus, welche Euch etwas bedeuten, die Euch schon länger begleiten oder in besonderen Momenten Eurer Beziehung eine Rolle gespielt haben. So gebt Ihr der Zeremonie eine ganz persönliche Note.

  • Schaut online nach Cover- oder Akustik-Versionen Eurer Lieblingsstücke. Viele Songs klingen neuinterpretiert ganz toll und verleihen so der Zeremonie einen ganz individuellen Touch.

  • Habt ihr Live-Musiker vor Ort, fragt diese vorher nach ihrer Einschätzung bez. der Umsetzbarkeit Eurer Musikwünsche. Gibt es Zweifel an der Machbarkeit, geht lieber auf Nummer sicher und spielt das Lied von CD oder digital ab.

  • Achtet ein wenig auf den Text. Manche Lieder klingen toll, haben für eine Hochzeit aber die falsche Botschaft. Songs über Trennungen und Liebeskummer wirken bei einer Trauung deplatziert, egal wie schön die Melodie ist. Googelt vorab die Texte und schaut Euch im Zweifelsfall eine Übersetzung an, dann kann nichts mehr schief gehen.

  • Hip-Hop, Rock, Schlager oder Pop: Geschmäcker sind verschieden, das gilt vor allem bei Musik. Eure Musikauswahl sollte sich daher nur nach Euren Wünschen richten und nicht nach den Vorstellungen von anderen. Schließlich ist es Euer Tag.

Insta.png
face.png
LogoInge-300x136.jpg
yeswedo_logo_gold_k-140x140.png
fihe_badge_partner_von_sw-150x150.png

© Linz am Rhein, 2019 , wundervollmomente